Zum Inhalt springen

raoul schrott erste erde – Raoul Schrott: „Erste Erde“

In seinem Buch „Erste Erde“ erzählt Raoul Schrott nicht weniger als 13 Milliarden Jahre Erdgeschichte – ein verrücktes Unterfangen, das dennoch gelingt. Und beim Lesen des Epos wird klar, dass

25.04.2018 · (1) Durch die Lektüre von „Erste Erde“ und früherer Werke des Autors ist bei mir der Eindruck entstanden, als sei da ein leicht depressiver Unterton im Schaffen Raoul Schrotts durchhörbar, eine permanente Überwindung eines depressiven Elements durch Lebensbejahung und Lebens-Beschreibung, ein Sich-selbst-vergewissern im Schönen, im Guten, im menschlichen Furor; letztlich

3,6/5(17)

Raoul Schrott, geb. 1964, Autor und Übersetzer. Werke u.a. Hotels (Gedichte, 1995), Finis Terrae (1995), Tristan da Cunha (2003). Übersetzung u.a. Ilias von Homer (2008).

3,8/5(209)

02.02.2017 · Raoul Schrott: Erste Erde – Leseprobe beim Haner Verlag Rezensionsnotiz zu Die Zeit, 02.02.2017 Raoul Schrotts poetisches Epos „Erste Erde“ kommt genau zum richtigen Zeitpunkt, versichert Rezensent Steffen Martus.

In einem zweiten Teil fasst Raoul Schrott in Sachbuchform unseren heutigen Wissensstand zusammen. Dichtung und Wissenschaft verknüpfend, wagt er sich daran, ein modernes Gegenstück zu Alexander von Humboldts „Kosmos“ zu entwerfen. Neugieriger und schöner lässt sich die Erde kaum erkunden. Das große Format, der zweifarbige Druck, die zwei Lesebändchen und das farbige Vorsatzpapier machen das Buch auch optisch zu einem Ereignis.

Raoul Schrott. Raoul Schrott, 1964 auf einer Schiffsreise zwischen Brasilien und Europa geboren, wuchs in Tunis und Zürich auf, studierte Literatur- und Sprachwissenschaft in Norwich, Paris, Berlin und Innsbruck und war 1986-87 Sekretär Philippe Soupaults.

Die ambitionierte Erdentstehungsgeschichte des österreichischen Schriftstellers Raoul Schrott: „Erste Erde. Epos“ ist ein verwegener Erzählstrom, aber dabei wissenschaftlich durchaus seriös.

Autor: Stephan Lohr

Sieben Jahre Lebenszeit haben die sieben „Bücher“ des Erste Erde-Epos verschlungen. In diesem Zeitraum hat Raoul Schrott viel gelesen, Gespräche geführt und

Autor: Steffen Martus

Daneben publizierte Schrott eine Reihe von Reise-Essays wie Khamsin (2002) und Die fünfte Welt – Ein Logbuch (2007), welche die Erforschung und Erfahrung der Wüste zum Inhalt haben; für letzteren Band war Schrott Teil eines Expeditionsteams der Universität Köln, das den letzten noch verbliebenen weißen Flecken auf der Erde, das Erdi-Ma im Nordosten des Tschad, erkundete.

Raoul Schrott. Raoul Schrott, geboren 1964, erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den Peter-Huchel- und den Joseph-Breitbach-Preis.

31.07.2018 · Am Anfang war das Wort. Noch nie wurde das so aufregend, anschaulich, ja zwingend belegt wie in diesem Herbst von Raoul Schrott. In seinem Epos Erste Erde entfaltet er die Geschichte der Erde

Herausgegeben am: July 31, 2018

In „Erste Erde: Epos“ versucht Raoul Schrott eine poetische Aneignung naturwissenschaftlicher Erkenntnisse. Dabei setzt er vor allem auf persönliche Geschichten von Forschern, aber auch von ihm

Nie zuvor gab es so viel an Wissen über den Menschen und das Universum. Doch je mehr Daten und Details angehäuft werden, desto weniger verstehen wir im Grunde. Wir wissen zwar, dass die alten

Raoul Schrott: Erste Erde. Epos. Carl Hanser Verlag, München 2016 ISBN 9783446252820, Gebunden, 848 Seiten, 68.00 EUR . Raoul Schrotts Buch ist das Ergebnis einer intensiven Auseinandersetzung mit dem heutigen Wissen über die Welt: Vom Urknall über die Entstehung des Planeten bis hin zu uns unternimmt es den großen Versuch, Raoul Schrott: Die Kunst an nichts zu

Klappentext zu „Erste Erde “ Raoul Schrotts Buch ist das Ergebnis einer intensiven Auseinandersetzung mit dem heutigen Wissen über die Welt: Vom Urknall über die Entstehung des Planeten bis hin zu uns unternimmt es den großen Versuch, unsere wissenschaftlichen Erkenntnisse literarisch umzusetzen und sie an einzelnen Lebensgeschichten anschaulich zu machen.

Raoul Schrott: Erste Erde ist ein Buch, das ich immer schon schreiben wollte. Ein bisschen, weil ich durch Homers Ilias bereits natürlich an der Form Blut geleckt habe – und mich gefragt habe, welcher Stoff heute in einem Epos Ausdruck finden könnte.

25.04.2018 · Ich schätze Raoul Schrott; ein wirklich interessanter Autor, der Grenzen überschreitet, der uns überraschen kann! Mit „Erste Erde – Epos“ legt er nun sein bisher aufwendigstes Werk vor, eine Mammutaufgabe! Um es vorweg zu sagen: Dieses Buch zu rezensieren ist wirklich schwierig, gar überfordernd! Ulf von Rauchhaupt hat das in der FAZ

3,6/5(16)

Unter dem Titel „Erste Erde Epos“ haben Sie, Herr Schrott, unlängst eine große Dichtung vorgelegt, deren Thema die Erdgeschichte ist, genauer unser naturwissenschaftliches Wissen darüber.

Autor: Ulf Von Rauchhaupt

09.03.2018 · In einem zweiten Teil fasst Raoul Schrott unseren heutigen Wissensstand zusammen. Dichtung und Wissenschaft verknüpfend, wagt er sich daran, ein modernes Gegenstück zu Alexander von Humboldts ›Kosmos‹ zu entwerfen. Neugieriger und schöner lässt sich die Erde nicht erkunden.

Seiten: 848

„Eine Geschichte des Windes“ von Raoul Schrott erzählt von Hannes, der unter anderem mit Magellan die Welt umsegelt. Ein glänzender Roman – vor allem an den verborgenen Rändern.

Rezensent Ulf von Rauchhaupt findet in Raoul Schrotts Epos „Erste Erde“ neue Maßstäbe dafür, wie sich ein Dichter in fachliche Details vertiefen muss, der die Naturwissenschaften thematisiert und was so ein Blick dann an Schönheit und Wucht vermitteln kann. Dass der Autor nach epischen Nachdichtungen nun selbst ausholt, um laut Rezensent

4,3/5(3)

Jetzt noch schnell Erste Erde. Epos von Raoul Schrott zum Angebotspreis von nur 68,00 € als CD kaufen

Erste Erde wurde über mehrere Jahre hinweg von der Kulturstiftung des Bundes gefördert. „Eine Bibel für Atheisten.“ Denis Scheck, ARD Druckfrisch, 20.11.16 „Wieder eine Herkulesarbeit: Raoul Schrott erzählt die Geschichte unseres Universums, der Erde und des Lebens auf ihr –

20.11.2016 · Raoul Schrott: „Erste Erde“ | Video | Am Anfang war das Wort. Noch nie wurde das so aufregend, anschaulich, ja zwingend belegt wie in diesem Herbst von Raoul Schrott. In seinem Epos Erste Erde entfaltet er die Geschichte der Erde, des ganzen Universums vom Anfang bis zum Auftauchen des ersten Menschen, er spricht von Zeiten, die niemand gesehen hat, erschafft die Welt

Rezensent Ulf von Rauchhaupt findet in Raoul Schrotts Epos „Erste Erde“ neue Maßstäbe dafür, wie sich ein Dichter in fachliche Details vertiefen muss, der die Naturwissenschaften thematisiert und was so ein Blick dann an Schönheit und Wucht vermitteln kann. Dass der Autor nach epischen Nachdichtungen nun selbst ausholt, um laut Rezensent

4,3/5(3)

Finden Sie Top-Angebote für Erste Erde von Raoul Schrott (2016, Gebundene Ausgabe) bei eBay. Kostenlose Lieferung für viele Artikel!

 · PDF Datei

8 Erste Erde betroffen waren. Den einzigen Eindruck von solch gewaltigen Einschlä-gen bietet nach wie vor die Chronik des Gervasius, der zur Sonnwende 1178 schildert, wie er und seine Mitbrüder beim Bau der Kathedrale von

Wir, eine Gruppe von Studentinnen und Studenten der Germanistik an der TUD, möchten euch zur Teilnahme an einem Lesekreis einladen. Sinn und Zweck des Lesezirkels ist die Auseinandersetzung mit verschiedenen Texten des deutschsprachigen Autors Raoul Schrott.

Erste Erde, Buch (gebunden) von Raoul Schrott bei hugendubel.de. Portofrei bestellen oder in der Filiale abholen.

Finden Sie Top-Angebote für Raoul Schrott – Erste Erde: Epos bei eBay. Kostenlose Lieferung für viele Artikel!

In seinem Epos Erste Erde entfaltet er die Geschichte der Erde, des ganzen Universums vom Anfang bis zum Auftauchen des ersten Menschen, er spricht von Zeiten, die niemand gesehen hat, erschafft die Welt also noch einmal ganz neu, nur mit Sprache, mit reiner, funkelnder Poesie.

In einem zweiten Teil fasst Raoul Schrott unseren heutigen Wissensstand zusammen. Dichtung und Wissenschaft verknüpfend, wagt er sich daran, ein modernes Gegenstück zu Alexander von Humboldts ›Kosmos‹ zu entwerfen. Neugieriger und schöner lässt sich die Erde nicht erkunden.

(Raoul Schrott) Diese Geschichte in Form eines Epos zu schreiben, ist das Anliegen dieses Forschungsprojektes. „Die erste Erde“ als Epos Einerseits ist es die religiöse Ebene des Epos, die eine moderne Aktualisierung verhindert, denn mittels eines Götterhimmels und Helden läßt sich von unserer Welt nicht mehr erzählen.

In einem zweiten Teil fasst Raoul Schrott in Sachbuchform unseren heutigen Wissensstand zusammen. Dichtung und Wissenschaft verknüpfend, wagt er sich daran, ein modernes Gegenstück zu Alexander von Humboldts „Kosmos“ zu entwerfen. Neugieriger und schöner lässt sich die Erde kaum erkunden. Das große Format, der zweifarbige Druck, die zwei Lesebändchen und das farbige Vorsatzpapier machen

RAOUL SCHROTT „Erste Erde“ unternimmt den großen Versuch, unsere wissenschaftlichen Erkenntnisse literarisch umzusetzen und sie an einzelnen Figuren und ihren Lebensgeschichten anschaulich zu machen. In wechselnden poetischen Formen ergibt sich ein erzählerisches Panorama unseres Kosmos. Raoul Schrott hat dafür

In einem zweiten Teil fasst Raoul Schrott unseren heutigen Wissensstand zusammen. Dichtung und Wissenschaft verknüpfend, wagt er sich daran, ein modernes Gegenstück zu Alexander von Humboldts ‚Kosmos‘ zu entwerfen. Neugieriger und schöner lässt sich die Erde nicht erkunden.

Naturwissenschaftliche und zeithistorische Themen liegen dem Tiroler Autor Raoul Schrott am Herzen. Seine intensiven Werke stoßen auf Begeisterung und manchmal auch auf schroffe Ablehnung.

Hörspiel Download kostenlos: Raoul Schrott: Erste Erde Epos: V. Erste Erde. Mit Bibiana Beglau, Jens Harzer, Anne Ratte-Polle, Martin Umbach / Komposition: Saam

Es unternimmt den großen Versuch, unseren Kosmos an einzelnen Figuren und ihren Lebensgeschichten literarisch anschaulich zu machen. Raoul Schrott zählt zu den ambitioniertesten und bedeutendsten deutschsprachigen Autoren der Gegenwart. Eine absolute Ausnahmeerscheinung – erstmals in der Eifel zu erleben.

Raoul Schrott: „Eine Geschichte des Windes“ Mit Magellan um die Welt Vor 500 Jahren machte sich der Seefahrer Magellan auf den Weg, um die Welt zu umrunden. Geht es nach Raoul Schrott, war er

Es ist fürwahr dem Umfang und dem Thema nach ein Epos. Nicht weniger als die Entstehung des Universums, der Erde, der Tiere und Pflanzen, des Menschen erzählt uns Raoul Schrott darin. In acht

Raoul Schrott : Der Mensch ist nichts als Sonnenstaub. Raoul Schrott hat mit „Erste Erde“ ein Epos über die Entstehung des Universums gedichtet. Die menschliche Hybris wird darin kräftig

Raoul Schrott, Jg. 1964, studierte Literatur und Sprachwissenschaft in Innsbruck, Norwich, Paris und Berlin. Er lebt in Innsbruck und Seillans (Provence). Für sein Werk wurde er bereits mit zahlreichen

5/5(1)

Raoul Schrott Die Erdentstehung als Epos erzählt. Eine Art Gegenentwurf zur Bibel ist das Buch „Erste Erde Epos“ von Raoul Schrott. Er erzählt die Erdentstehungsgeschichte an aufschlussreichen

Raoul Schrott Eine Geschichte des Windes oder Von dem deutschen Kanonier, der erstmals die Welt umrundete und dann ein zweites und dann ein drittes Mal Carl Hanser Verlag, München 2019 324

Raoul Schrott über sein Epos „Erste Erde“ Vom Urknall zum menschlichen Leben „Jeder Wissenschaftler weiß, dass das, was er entdeckt, nie der Dinge letzter Schluss ist“, sagt Raoul Schrott im

Raoul Schrott: „Eine Geschichte des Windes“ Als passionierter Reisender und Abenteurer ist Raoul Schrott in vielen Ländern und Kulturen zu Hause. Einen Namen gemacht hat er sich als Romancier und Lyriker, als Übersetzer und Vermittler sumerischer, griechischer, arabischer oder altirischer Lyrik. Zuletzt hat er in seinem Opus Magnum „Erste

Für sein neues Buch „Erste Erde. Epos“ hat Raoul Schrott den aktuellen Stand der Wissenschaft zusammengesammelt: von der Ursuppe zu den Primaten über die Schrift und die kulturelle Evolution

Raoul Schrott, Jahrgang 1964, studierte Literatur- und Sprachwissenschaft in Innsbruck, Norwich, Paris und Berlin, arbeitete 1986/87 als letzter Sekretär für Philippe Soupault in Paris und als Universitätslektor in Neapel.

Hörspiel Download kostenlos: Raoul Schrott: Erste Erde Epos: IX. Lebende Steine. Mit Tobias Lelle, Bibiana Beglau, Jens Harzer, Dagmar Manzel, Katja Bürkle, Kathi

Unter der Besatzung befand sich ein Kanonier namens Hannes aus Aachen. Raoul Schrott erkor ihn zum Protagonisten seines Romans Eine Geschichte des Windes oder von dem deutschen Kanonier der erstmals die Welt umrundete und dann ein zweites und ein drittes Mal.

Erste Erde Epos. Raoul Schrotts Buch ist das Ergebnis einer intensiven Auseinandersetzung mit dem heutigen Wissen über die Welt: Vom Urknall über die Entstehung des Planeten bis hin zu uns unternimmt es den großen Versuch sofort lieferbar Buch EUR 68,00* Artikel merken In den Warenkorb Artikel ist im Warenkorb Raoul Schrott. Eine Geschichte des Windes oder Von dem deutschen Kanonier der

Raoul Schrott hat dafür weltweite Reisen unternommen zu Fundstellen des mit über vier Milliarden Jahren ältesten Gesteins überhaupt, den Fossilien ersten Lebens und der Menschenaffen, bis in die Atacamawüste, wo gerade das größte Spiegelteleskop der Welt entsteht. Eine Hörspielinszenierung von Michael Farin, die Poesie und Wissen zum

Raoul Schrott (born 17 January 1964) is an Austrian poet, writer, literary critic, translator and broadcast personality. Schrott was raised in Tunis where his father served as an Austrian sales representative. Raoul attended the universities of Norwich, Paris, Berlin and Innsbruck. He completed a thesis on „Dada 1921 – 1922 in Tirol“.

Raoul Schrott hat in der Mensa des Stiftischen Gymnasiums aus seinem gerade erschienen Buch „Erste Erde Epos“ gelesen — und unglaublich viel erzählt.

Das erstaunlichste Buch des Jahres Der österreichische Schriftsteller Raoul Schrott verbindet in «Erste Erde Epos» auf einzigartige Weise Lyrik und Naturwissenschaften .

In einem zweiten Teil fasst Raoul Schrott in Sachbuchform unseren heutigen Wissensstand zusammen. Dichtung und Wissenschaft verknüpfend, wagt er sich daran, ein modernes Gegenstück zu Alexander von Humboldts „Kosmos“ zu entwerfen. Neugieriger und schöner lässt sich die Erde kaum erkunden. Das große Format, der zweifarbige Druck, die zwei

(1) Umgang mit Fülle. Erste Erde hat Vorläufer. Lukrezens vergleichsweise schmales Lehrgedicht De rerum natura nennt Schrott selbst (8). Goethe, der sich für eine Übersetzung des Buches eingesetzt hatte, wollte 1781 einen »Roman über das Weltall« schreiben. Erhalten haben sich aber nur zwei kurze Prosatexte über den Granit, der damals als ältestes Gestein galt.

Gutenberg-Galaxis Raoul Schrott: „Der Blick in zeitliche Tiefen“ „Erste Erde. Epos“ des Autors Raoul Schrott erkundet die Existenz des Menschen vor dem Hintergrund der Geschichte des Kosmos und

Raoul Schrott hat nichts anderes in seinem 800-Seiten Werk „Erste Erde. Epos“ getan. Er erzählte über den Prozess beim Literaturherbst in der Reihe „Science & Arts“. Dabei waren auch die